Hast Du schon einmal jemanden wütend angerempelt? Für gewöhnlich sind diese Aktionen das höchste der Gefühle, wenn wir unserer Wut oder Frustration Raum schaffen wollen. Im Nachhinein bereuen wir es so reagiert zu haben und versprechen beim nächsten Mal die Ruhe zu bewahren.

Niemand, hofft jemals in eine Situation zu kommen, in der Gewalt angewendet werden muss, doch die Frage stellt sich dabei: Wärst Du bereit den Körper eines Angreifers zu zerstören, um Dein eigenes Überleben zu sichern?

Diese Frage stellt man sich nicht oft und eine realistische Antwort ist oft Nein. Als Selbstschutzinteressierter würdest Du gern glauben, dass Du in einem Notfall Knochen brechen könntest, doch die Realität sieht oft anders aus.

Gewalt ist Teil des Alltags

Wenn Du denkst, Du bist vor Gewalt sicher, dann unterliegst Du einer gefährlichen Illusion. Gewalt kann jedem zu jederzeit passieren, da es auch jedem zu jederzeit zur Verfügung steht. Auch kein Training der Welt kann Dich gegen Gewalt immunisieren. Nur wenn Du Dir der Gefahr bewusst bist, hast Du eine Chance ihr auch zu entgehen.

Dabei solltest Du wissen, dass Gewalt immer von einem Subjekt ausgeübt wird und einem Objekt angetan wird. Das Subjekt geht dabei als der Gewinner hervor, denn es befindet sich in der Offensiven, während das Objekt immer der Verlierer ist. Willst Du gewinnen, so musst Du im Kampf das Subjekt werden, das Gewalt ausübt, nur so kannst Du die Täter-Opfer Rolle umkehren.

Was Selbstverteidigung / Selbstschutz nicht ist

Nur weil Du Dich mit Gewalt auseinandersetzt und Dich auch selbst schützen kannst, heißt das noch nicht, dass Du Gewalt gutheißen musst. In der Selbstverteidigung geht es darum, sich vor Angreifern zu schützen, und oft ist der beste Selbstschutz der Angriff. Doch Gewalt dient im Selbstschutz immer nur als allerletztes Notfallmittel.

90 % der Konflikte können glücklicherweise oft durch verbale oder nonverbale Kommunikation geklärt werden. Denn trotz Deines Know-hows besteht nie eine 100%ige Gewährleistung Deiner Sicherheit. Trotz gelernter Selbstschutztechniken ist es Dir nie garantiert, dass du als Sieger aus einem Kampf heraustreten wirst.

Aus moralischen Gründen sollte Gewalt nur im Notfall angewendet werden und ausschließlich zum Selbstschutz

Achte auf Deine Hemmschwellen……..

Doch körperliche Gewalt ist nie eine Lösung, wenn Du wütend oder frustriert bist. Das passiert Dir besonders, wenn Du nie gelernt hast Deine Emotionen anders abzubauen oder es gewohnt bist Konflikte physisch auszutragen. Solltest Du an Dir selbst eine erhöhte Bereitschaft zur Gewalt beobachten, rate ich Dir in der Therapie Wege zu lernen und mit Deinen Emotionen konstruktiv umzugehen.

Personaltrainer Günther Pfeifer

Personaltrainer Günther Pfeifer

Mein Name ist Günther Pfeifer und ich biete Selbstverteidigungskurse, Selbstschutztraining, Gewaltprävention und Personal Training an. Für alle Bereiche bin ich ausgebildet und zertifiziert. Darüber hinaus verfüge ich über einen umfangreichen Erfahrungsschatz aus einer langjährigen Berufspraxis.

Kurse und Schulungen - es sind noch Termine frei!

Ihr Kontakt zu TAO Sports

Personaltrainer
Günther Pfeifer
Lilienthalstraße 1
82008 Unterhaching

+49 (175) 6000 328

Social Media TAO Sports